FahrDienst_1920x640.jpg
FahrdienstFahr-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Fahrdienst

Fahrdienst

Ansprechpartner

Torsten Kammann

Tel: 05161 98 17 19
kammann@drk-walsrode.de

Albrecht-Thaer-Str. 2
29664 Walsrode

0800-00 375 00

Wenn der Verkehr nicht wäre, wenn ich ein Auto hätte oder wenn ich körperlich fitter wäre? Die Fahrdienste des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) machen mobil und aktiv sein auch ohne wenn im Alter möglich. Wir bringen jeden sicher ans Ziel und zurück.

Sicher und Zuverlässig

Sie sind auf Hilfe angewiesen wenn Sie zum Arzt, zur Dialyse oder ins Krankenhaus müssen und benötigen keine medizinische Betreuung während des Transportes?

Dann ist unser Fahrdienst für Sie der perfekte Begleiter.

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:00 -17:00 Uhr für Sie da und wenn Sie uns außerhalb unserer Dienstzeiten benötigen, sprechen Sie uns an, wir finden eine Lösung.

Wir sind Vertragspartner für alle Krankenkassen und Berufsgenossenschaften und befördern Sie im Tragestuhl oder im Rollstuhl zu Ihren Terminen und fahren Sie auch wieder nach Hause.

Wir Planen unsere Transporte pünktlich auf der Basis Ihrer Bedarfe und stehen Ihnen immer hilfreich zur Seite.

Unsere Zentrale beim Deutschen Roten Kreuz in Walsrode ist 24 Stunden für Sie da.

Einen Transport können Sie jederzeit unter der Nummer 0800-00 375 00 beauftragen.

Mit uns bleiben Sie mobil

Die Fahrdienste ermöglichen praktisches und bequemes Reisen, ob mit oder ohne Gehstock, Rollator oder Rollstuhl. 

Wir ermöglichen den Weg zur Arbeit und den Arztbesuch sowie eine Stipp-Visite bei Freunden und vieles mehr, wie z.B.:

  • Zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte
  • Krankenfahrten zum Arzt oder Krankenhaus
  • Zu Kur-, Erholungs- und Rehabilitationseinrichtungen
  • Zu Veranstaltungen jeglicher Art
  • Ausflüge (siehe auch Betreutes Reisen)
  • Einkaufsfahrten (siehe auch Hauswirtschaftliche Hilfen)
  • Privatbesuche
  • Freizeitaktivitäten

     

Kosten

Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten der Kostenübernahme (z.B. durch Sozialamt, Krankenkasse oder Pflegeversicherung). In bestimmten Fällen werden die Kosten für eine begrenzte Anzahl von Fahrten übernommen.

Ihr Fahrdienst klärt Sie auch darüber auf, bei welchen Fahrten Sie vorher eine ärztliche Genehmigung (Transportschein) benötigen und welche Fahrten prinzipiell privat berechnet werden müssen.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.